www.zjtechnologies.de
FirmengeschichteMilestones公司历史Наша история
UnternehmenFirmengeschichte
Aktualisierungsdatum: 23.10.2012

Firmengeschichte

Z&J TECHNOLOGIES, ein Unternehmen, das durch seine mehr als hundertjährige Familientradition geprägt ist, stellt seit seiner Gründung Armaturen für alle industriellen Anwendungsbereiche überwiegend auftragsbezogen her. Zunehmende Spezialisierung auf Erzeugnisse für die Eisen- und Stahlindustrie, die Chemie, Petrochemie und die Glasindustrie war kennzeichnend für den Aufschwung des Unternehmens in den letzten Jahrzehnten. Hier einige Meilensteine der Entwicklung der weltweit operierenden Gesellschaft:

1850 Gründung der Eisengießerei und Maschinenfabrik DACIERS FRERES durch die Gebrüder Daciers aus Wallonien.

1873 Erwerb der Gesellschaft durch Brandenburg und Zimmermann. Neben Papiermaschinen werden erstmals auch Armaturen für die Gasindustrie hergestellt.

1877 ist das Gründungsjahr von ZIMMERMANN & JANSEN. Herr Ing. Wilhelm Jansen tritt in das Unternehmen ein, das nach dem Ausscheiden der Gebrüder Brandenburg seinen derzeitigen Namen erhält.

1895 verläßt Herr Leonard Zimmermann die Gesellschaft, deren Eigentümer fortan nur die Familie Jansen und ihre Nachkommen sind.

1927 wird das 50. Firmenjubiläum zusammen mit 45 Angestellten und 200 gewerblichen Mitarbeitern gefeiert. Das Unternehmen beliefert nunmehr vor allem Gas- und Hüttenwerke sowie die Chemie und exportiert seine Produkte u.a. nach England, Frankreich, Belgien und Russland.

1945 beginnen Familie und Mitarbeiter mit dem Neuaufbau des beschädigten Werkes. Sehr frühe Kontakte nach England und den USA führen zu langen und erfolgreichen Geschäftsverbindungen.

1961 Eröffnung einer Produktionsstätte in den USA.

1972 Eröffnung einer Produktionsstätte in Vanderbijlpark, Süd Afrika.

Z&J TECHNOLOGIES wurde als Hersteller von Großarmaturen für hohe Betriebstemperaturen weltweit bekannt. Mit seinen 350 Mitarbeiter stellen kundenbezogene Problemlösungen heute den Hauptteil der von Z&J TECHNOLOGIES getätigten Lieferungen dar. Die langjährige Erfahrung um die Anwendung modernster Ingenieurmethoden und Fertigungsverfahren bilden hierzu die Grundlage.